Picaro

Ich bin zu 100% Arbeitnehmer bei der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi und für ein kommendes Grossprojekt brauche ich entsprechend Zeit und Geld. Sobald meine Teenies selbstständig sind oder ich plötzlich viel mehr verdiene oder Sie mir ein Angebot machen, gibt es wieder Raum für eine wundervolle Theaterinszenierung. Bis dahin bin ich geduldig und mache trotzdem Theater… 🙂

Picaro

Theaterstück für Fahrende und Sesshafte

Anna und Christian sind mit Auto und Wohnwagen unterwegs durch den Schweizer Sommer. Sie sind jung und verliebt, aber nicht auf Ferienreise. Sie sind jenische Fahrende. Das Unterwegssein ist ihr Alltag. Mit dabei im Gepäck ist ein grosser schwarzer Koffer, bis an den Rand gefüllt mit den Lebensgeschichten von Picaro und Sophie. Der starke „Zigeuner“ und die entwurzelte „Vagantin“ sind Vater und Mutter von Christian. Sie begleiten das junge Paar von Stellplatz zu Stellplatz. Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft reisen im Wohnwagen mit. Schliesslich wird der Schweizer Sommer zum Winter, der Koffer scheint schwerer und schwerer und Anna erwartet ein Kind. Wohin führt die Reise? Was wird im Frühling sein?

Ein Theaterstück mit viel Musik und Gesang über das Weggehen, das Ankommen und über die Frage nach der eigenen Herkunft.

Die Idee wurde mit 2014 dem Werkbeitrag der Stadt St. Gallen ausgezeichnet

picaro.info

Posted in Archiv | Kommentare deaktiviert für Picaro